Liebe Leipzigerinnen und Leipziger,

seit über 35 Jahren lebe ich in Leipzig. 35 Jahre, in denen viel passiert ist. Aus meiner Lebenserfahrung heraus setze ich mich für unsere Demokratie ein. Ich war Vorsitzende des Stadtjugendringes, Mitbegründerin der Leipziger Tafel und bin auch heute noch ehrenamtlich aktiv. Als Präsidentin des Soroptimist International Club Leipzig engagiere ich mich für hilfsbedürftige Frauen und Mädchen. Im Landtag werde ich daran anknüpfen und Initiativen unterstützen, die sich hier in Leipzig für andere einsetzen.

Menschlichkeit

Der Grundstein für ein gutes Zusammenleben in unserer Stadt ist die Menschlichkeit. Darum arbeite ich immer wieder für eine Gesellschaft, die Schwache unterstützt, anstatt sie auszugrenzen. Eine Gesellschaft des Zuhörens, des Humors und der Toleranz. Dafür brauchen wir Bildung, Unterstützung des Ehrenamts und ein gesundes Stadtklima, auch im Sozialen.

Ihre Waltra Heinke

Was ist mir wichtig:

  • Ich trete für ein demokratisches Miteinander ein. Wir gestalten unser Land gemeinsam, respektvoll und auf Augenhöhe. Ehrenamtliches Engagement darf nicht im Frust enden.
  • Für eine unfallfreie Fahrt Aller brauchen wir ein neues Radwegekonzept. Die Konkurrenz zwischen Fußgängern, Radfahrern und Autos muss aufhören.
  • Damit Jung und Alt mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl eigenständig von A nach B kommen, brauchen wir abgesenkte Bordsteinkanten in allen Teilen Leipzigs.